3. Ausgrabungskampagne Frühjahr 2005

Im März und April 2005 führten das Biblisch-Archäologische Institut Wuppertal und das DEI Amman die dritte Ausgrabungskampagne der archäologischen Erforschung des Tall Zira'a durch. Der Schwerpunkt lag auf der Erweiterung der Ausgrabungen im nordwestlichen Bereich (Areal I). Dort sollte in möglichst vielen Squares das oberste Stratum der späten Bronzezeit erreicht werden. Unter der tatkräftigen Hilfe von 20 Volontären und einigen arabischen Mitarbeitern wurden 150 m2 Ausgrabungsfläche neu geöffnet und das Areal insgesamt auf einer Fläche von 675 m2 bearbeitet.

Gearbeitet wurde in den bereits 2003 und 2004 erkannten vier Strata aus der römisch-byzantinischen Zeit (1), der Eisenzeit (2: 10.-8. Jh.; 3: 12/11. Jh.) und der Spätbronzezeit (4). Tiefer als 4 m liegende Schichten (insgesamt sind ca. 8-9 m Kulturschicht zu vermuten) wurden nicht ausgegraben. Bereits 2004 wurde am Hang ein frühbronzezeitliches Stratum entdeckt. Dabei handelte es sich um eine 2,5m anstehende Stadtmauer, die im Stufenschnitt am Steilhang freigelegt wurde.

Im spätbronzezeitlichen Stratum wurde ein Stadttor ergraben, das im Inneren einen steingepflasterten Fußboden besaß. Man kann davon ausgehen, dass das Tor ein Dach besaß, das von zwei Holzsäulen getragen wurde. Diese Holzsäulen wurden durch zwei sorgfältig zugehauene Steinpfeiler gestützt.

Besonders die Bebauung der durch eine Zickzack-Mauer geschützten eisen-II-zeitlichen Stadt und die eindrückliche früheisenzeitliche Siedlung (die die Ruinen der spätbronzezeitlichen Stadt wiederbenutzte) konnten 2005 geklärt werden.

Äußerst wertvolle und eindrückliche Funde aus Metall, Edelmetall, Elfenbein, Knochen und Keramik warten nunmehr auf ihre Restaurierung und auf den ihnen gebührenden Platz im neuen Nationalmuseum Amman.

Stand der Information und Fotos: Frühjahr 2005

AKTUELLER HINWEIS (2017)

 

Ausführlich werden die Ergebnisse

der Grabungskampagnen von 2003 bis 2011

in der Endpublikation dargestellt.


Projektpartner

Biblisch-Archäologisches Institut Wuppertal   (BAI
Deutsches Evangelisches Institut für Altertumswissenschaft des Heiligen Landes   (DEI)

mehr >>

Schirmherrschaft

His Royal Highness Prince El Hassan ibn Talal übernimmt als Vertreter des Könighauses die Schirmherrschaft

mehr >>

Freunde und Förderer

  • Dr. Jackstädt-Stiftung, Wuppertal
  • Universität Wuppertal
  • Kirchliche Hochschule Wuppertal

weitere Förderer >>

Kooperationspartner

Wir arbeiten mit vielen Hochschulen, Instituten und Firmen vertrauensvoll zusammen.

mehr >>