Aufarbeitungskampagne und Survey im Frühjahr 2012

In den Jahren 2012 bis 2015 sollen die bisherigen Ausgrabungs- und Surveykampagnen ausgewertet und publiziert werden. Die Ausgrabungen auf dem Tall Zira'a begannen 2003 und wurden in aller Regel zweimal pro Jahr bis 2011 durchgeführt. Der Tall-Survey fand 2001 statt, der Umweltsuvey im Wadi el-'Arab in den Jahren 2009 bis 2012.

Aufarbeitungskampagne

An der Publikation der Survey- und Ausgrabungsbefunde ist ein großes Team beteiligt, das sich über den gesamten Monat Mai im Grabungshaus Umm Qais/Gadara traf und dort an den Funden arbeiten konnte, die im Grabungshaus gelagert sind.

Geplant sind derzeit die Veröffentlichung
- eines Übersichts-Bandes zur Grabung auf dem Tall Zira'a und zu den Surveys
(Vieweger/Häser)
- der klassischen Keramik entsprechend ihrer Stratigrafie (Frauke Kenkel)
- der Kochtopfkeramik (Andrea Schwermer)
- der bronze- und eisenzeitlichen Keramik entsprechend ihrer Stratigrafie (Frauke Kenkel)
- der religionsgeschichtlichen Befunde der Tallgrabung (Andrea Gropp)
- der spätbronze- und Eisen I/II-zeitlichen Befunde der Tallgrabung (Katja Soennecken)
- der klassischen Befunde der Tallgrabung (Susan Schütz; Jutta Häser)
- der archäometrischen Ergebnisse der Tallgrabung (Dr. Wolfgang Auge)
- der Surveyergebnisse (Patrick Leiverkus)
- der früh- und mittelbronzezeitlichen Befunde (Dieter Vieweger)

Weiterhin entstehen Arbeiten zu den aufgefundenen Perlen (Marie Schulze), den Stein- (Heribert Steinmetz und Hans-Martin Jakubik) und Glasfunden (Stefanie Hoss) sowie zur Architektur (Marianne Voigt-Werling).

Experimentelle Archäologie

Nach Funden auf dem Tall Zira'a bauten wir einen mehrwandigen gut isolierten Ofen und untersuchten seine Eignung zum Keramikbrand.

Unsere Fragestellung an die experimentelle Archäologie ist, ob und wie die Keramikgefäße des Tells hier mit einheimischen Ton nachgebrannt werden können. Bearbeitet wurde das Thema von Dr. Wolfgang Auge, Hanna Brückelmann und unserem bewährten Ofenbauer Abu Mustafa.

>> Bilder auf der BAI-Homepage

Gäste

Während der Aufarbeitungskampagne besuchten Frau Prof. Dr. Carla Vogt und Herr Dr. Robert Lehmann (Universität Hannover) das Team in Umm Qais und verabredeten die weitere archäometrische Zusammenarbeit zwischen dem "Gadara Region Project" und der Universität Hannover.

Wolfram Nagel vom MDR hielt sich einige Zeit im Grabungshaus auf und interviewte Teilnehmer, informierte sich über das Projekt sowie die daran beteiligten Institute. Inzwischen sind sehr interessante und informative Hörfunkbeiträge zum Gadara Region Project und zum DEI Jerusalem/Amman entstanden und ausgestrahlt worden.

>> Links auf der BAI-Homepage

3D-Fotogrammetrie

Während der Aufarbeitungskampagne verbesserten wir auch die Auswertung unserer Fotogrammetrie und erstellten ein virtuelles dreidimensionales Modell vom Tall Zira'a.


Stand der Information: 2012

AKTUELLER HINWEIS (2017)

 

Die Ergebnisse aller Kampagnen von 2001 bis 2011 werden in der

 seit 2017 auf englisch erscheinenden Final Publikation dargestellt.


Projektpartner

Biblisch-Archäologisches Institut Wuppertal   (BAI
Deutsches Evangelisches Institut für Altertumswissenschaft des Heiligen Landes   (DEI)

mehr >>

Schirmherrschaft

His Royal Highness Prince El Hassan ibn Talal übernimmt als Vertreter des Könighauses die Schirmherrschaft

mehr >>

Freunde und Förderer

  • Dr. Jackstädt-Stiftung, Wuppertal
  • Universität Wuppertal
  • Deutsches Archäologisches Institut

weitere Förderer >>

Kooperationspartner

Wir arbeiten mit vielen Hochschulen, Instituten und Firmen vertrauensvoll zusammen.

mehr >>