Frauke Kenkel mit Doktorhut



Reisegruppe mit Förderverein



Klettern in der Nordwand


 

Rundflug über den Tall Zira'a

Auf YouTube stehen seit kurzem zwei Filme zur Verfügung, die unser Grabungshaus und den Tall Zira'a von oben zeigen.  Viel Spaß damit!

zum >> Flug über den Tall Zira'a

zum >> Flug über das Beit Melkawi


Erste Dissertation zur Keramik des Tall Zira'a

Frauke Kenkel hat am 11.07.2012 im Archäologischen Institut der Albertus Magnus Universität zu Köln ihre Dissertation mit Bravour verteidigt. Wir gratulieren ganz herzlich!!

Thema der Arbeit:
Untersuchungen zur hellenistischen, römischen und byzantinischen Keramik des Tall Zira'a im Wadi al-'Arab (Nordjordanien) - Handelsobjekte und Alltagsgegenstände einer ländlichen Siedlung im Einflussgebiet der Dekapolisstädte
Die Arbeit untersucht die keramischen Hinterlassenschaften des Tall Zira'a vom 3. Jh. v. Chr. bis ins 7. Jh. n. Chr. Dabei wurden sowohl die vielen verschiedenen Warenarten als auch die unterschiedlichen Keramikgattungen berücksichtigt. So konnte für das gesamte Material eine Typologie aufgestellt werden, anhand derer kulturhistorische Aussagen getroffen werden konnten.
Die Untersuchung zeigt deutlich, dass der Tall Zira'a in dieser Zeitspanne nicht nur eine einfache, dörfliche Siedlung im Hinterland der Dekapolisstadt Gadara war, sondern eine wichtige Funktion im Wadi al-'Arab einnahm.

>> weiterlesen


Förderverein besucht Tall Zira'a

Am 24. Juni 2012 besuchten 26 Teilnehmer einer Reisegruppe der Thomas-Morus-Akademie und des Fördervereins des DEI den Tall Zira'a. Sie wurden von der Direktorin des DEI Amman, Dr. Jutta Häser, über den neuesten Stand der Forschungen informiert. Anschließend fuhren sie zum nahen nördlichen Grenzübergang (Sheik Hussein) und setzten ihre Reise in Israel fort.

Weitere Stationen im Reiseverlauf waren: Amman - Madaba - Petra - Gerasa (Jerasch) - Qal‘at ar-Rabad (Ajloun) - Gadara (UmmQais) - See Genezareth (Tabgha, Kafarnaum) - Jerusalem.


Klettern in der Nordwand

Für Kletterer gibt es in Jordanien viele Möglichkeiten ihr Hobby auszuüben. Die meisten zieht es ins Wadi Rum oder Wadi Mujib, wo sie prächtige Naturkulissen vorfinden.

Manchmal kommt aber auch eine kleine Gruppe aus Amman zum Tall Zira'a. An der felsigen Nordseite haben sie ein paar Übungsrouten präpariert. Und so können sie mit gegenseitiger Sicherung an dem porösen Sintergestein mit mehr oder weniger Überhang trainieren.


zurück zu >> Aktuelles

zum >> Archiv 2011

zum >> Archiv 2010

Projektpartner

Biblisch-Archäologisches Institut Wuppertal   (BAI
Deutsches Evangelisches Institut für Altertumswissenschaft des Heiligen Landes   (DEI)

mehr >>

Schirmherrschaft

His Royal Highness Prince El Hassan ibn Talal übernimmt als Vertreter des Könighauses die Schirmherrschaft

mehr >>

Freunde und Förderer

  • Gerda Henkel-Stiftung, Wuppertal
  • Kirchliche Hochschule Wuppertal
  • Deutsches Archäologisches Institut

weitere Förderer >>

Kooperationspartner

Wir arbeiten mit vielen Hochschulen, Instituten und Firmen vertrauensvoll zusammen.

mehr >>