Schliessen  Fenster schliessen
Drucken  Drucken
 
Teilnahme > Volontärsreisen
16.05.2021

 

 

Organisierte Volontärsreisen mit der Thomas Morus-Akademie Bensberg

Archäologie praktisch - Ausgrabungsreise zum Tall Zira'a/Jordanien

Ziel der Ausgrabungen des Biblisch-Archäologischen Instituts der Universität Wuppertal und weiterer wissenschaftlicher Einrichtungen ist es, auf dem Tall Zira'a und in seinem 25 Quadratkilometer großen Umfeld (weitere 101 Orte!) die Siedlungsspuren über den Zeitraum von 5.000 Jahren Menschheitsgeschichte zu entschlüsseln. Es ist ein ausgesprochener Glücksfall, dass hier, im geopolitisch wichtigen Wadi el-'Arab, die Schätze der Vergangenheit ganz unmittelbar und ohne Zerstörungen durch Raubgräberei, kriegerische Ereignisse oder frühe archäologische Erkundungen erhalten sind. Erst im Jahr 2001 begannen die archäologischen Arbeiten auf dem Tall Zira'a, die ersten Ausgrabungen erfolgten im Frühjahr 2003.

Die Thomas-Morus-Akademie hat von 2006 bis 2011 jeweils im Frühjahr eine zweiwöchige Ausgrabungsreise organisiert. Neben 10 Grabungstagen enthielten sie auch Ausflüge zu archäologischen Stätten in der Umgebung, zum Toten Meer und einen Besuch der Felsenstadt Petra. 



2012 - Reise nach Jordanien und Israel

In Zusammenarbeit mit dem Förderverein des Deutschen Evangelischen Instituts für Altertumswissenschaft des Heiligen Landes e.V veranstaltete die TMA im Sommer 2012 eine Ferienakademie in Jordanien und Israel.

Reisetermin: 19. bis 29. Juni 2012
Ein kurzer Überblick zum Reiseverlauf: Amman - Madaba - Petra - Gerasa (Jerasch) - Qal‘at arRabad (Ajloun) - Gadara (UmmQais) - Tall Zira'a - See Genezareth (Tabgha, Kafarnaum) - Jerusalem (2 Tage).
Reiseprogramm >> zum download 


© 2021 · Alle Rechte vorbehalten Vervielfältigung nur mit Genehmigung